Programm



Programm / Programm / Kursdetails

Ein Workshop für Frauen* zum Ausprobieren von Handlungsstrategien

Mal ganz offensiv oder ganz unterschwellig und leise - Sexismus ist Alltag. Wie kann er identifiziert werden? Worin besteht der Unterschied zwischen einem schlechten Witz, sexueller Freiheit, persönlichem Geschmack und Sexismus?
Der Wochenendworkshop bietet Raum, die eigenen Wahrnehmungen und Erfahrungen zu reflektieren und sich darüber auszutauschen. Anhand von Beispielen aus Arbeit, Alltag oder Werbung wird sich direkt mit dem Thema auseinander gesetzt. Ziel ist es, im Spiel stärkende Argumentations- und Handlungsstrategien zu entwickeln. Dabei nutzen wir die Kraft der Gruppe und üben unbeschwert Ja zum Nein-sagen.

Workshopzeiten:
31.08.2018 17 - 20 Uhr
01.09.2018 10 - 17 Uhr

10 bis 13 Teilnehmerinnen

Keine Anmeldung mehr möglich, da völlig ausgebucht. Auch keine Warteliste mehr.

Seminarleitung: Grit Leutzsch, Tanz- und Bewegungspädagogin, Shiatsu-Praktikerin, Mitglied im Arbeitskreis Frauenpolitische Bildung des Bildungswerks Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung

Teilnahmekosten: Die Teilnahme ist kostenfrei. Um eine verbindliche Anmeldung wegen der begrenzten Teilnehmer*innenzahl wird gebeten.

Die Veranstaltung wird finanziert aus Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin.


Teilnahmegebühr

0,00 €


Zeitraum

Fr. 31.08.2018 - Sa. 01.09.2018, 17:00 - 17:00 Uhr


Zeitraum

Beginn: 31.08.2018 17:00
Ende: 01.09.2018 17:00
Ort: Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung (EG)


Anmeldeschluss:


22.08.2018


Veranstaltungsort


Zeitraum

Fr. 31.08.2018 - Sa. 01.09.2018, 17:00 - 17:00 Uhr

Datum Zeit Straße Ort
Fr. 31.08.2018 17:00 - 20:00 Uhr Sebastianstr. 21 Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung (EG)
Sa. 01.09.2018 10:00 - 17:00 Uhr Sebastianstr. 21 Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung (EG)
Teilnahmegebühr

0,00 €

Format

Wochenendseminar



Bitte Veranstaltungsinfo beachten