Programm



Programm / Programm / Kursdetails

Neben der globalen Klimakrise und ihren Folgen stehen viele weitere Umweltprobleme im Raum, die das Leben der nächsten Generation prägen werden. Die UN-Kinderrechtskonvention schützt Kindheit, aber nicht das Recht der Kinder auf Zukunft. Weltweit geht nun die junge Generation unter dem Motto“ Fridays for Future“ in den Streik.

Welche weitere Möglichkeiten der jungen Generation gibt es, ihre Zukunftschancen gegen den Status Quo durchzusetzen?

In diesem Workshop erarbeiten wir Handlungsmöglichkeiten mit und für junge Menschen.

Wir analysieren echte und vermeintliche Schulden, die unsere zukünftige Generation belasten und ordnen diese zwischen Herausforderungen durch Klimagefahr, Artensterben und Ressourcenerschöpfung ein. Anschließend schauen wir uns kritisch Rettungsbemühungen durch Klimapolitik, Schutz der Biodiversität und die UN-Sustainable Development Goals (UN-Nachhaltigkeitsziele) an.

Was sind die nächsten Schritte auf dem Weg in eine lebenswerte Zukunft?

Wir freuen uns über generationenübergreifende, altersgemischte Workshopteilnehmer*innen!

Workshopleitung:
Dr. Gregor Hagedorn
koordiniert die Scientists For Future und arbeitet als Wissenschaftler am Museum für Naturkunde Berlin zu Fragen von Biodiversität, Digitalisierung und Nachhaltigkeit.

Christoph Meyer, ist Trainer und Workshopleiter auf dem Gebiet Klimawandel, Klimapolitik, Energiewende und Gesellschaft.

Finanziert mit Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin


Teilnahmegebühr

0,00 €


Termin(e)

Mo. 29.04.2019, 18:30 - 22:00 Uhr


Zeitraum

Beginn: 29.04.2019 18:30
Ende: 29.04.2019 22:00
Ort: Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung (EG)


Anmeldeschluss:


29.04.2019


Veranstaltungsort


Termin(e)

Mo. 29.04.2019, 18:30 - 22:00 Uhr

Datum Zeit Straße Ort
Mo. 29.04.2019 18:30 - 22:00 Uhr Sebastianstr. 21 Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung (EG)
Teilnahmegebühr

0,00 €

Format

Workshop