Programm



Programm / Programm / Kursdetails

Es gibt sie, die „Inseln“ im Meer des Immobilienmarktes. Selbstgegründete Genossenschaften, Vereins- und Hausprojekte und Tiny Houses. Im Kern des Workshops steht die Idee der Selbstorganisation. Wir besprechen, wie selbstorganisierte Hausprojekte entstehen und langfristig bestehen können. Und wir fragen kritisch: Was ist umsetzbar für Menschen mit kleinem Budget, aber großen Träumen? Und was ist „desaströse Illusion“?

Zwei Inputs regen die Debatte an:
- Beispiele von verschiedenen Berliner Wohnprojekten, Elisabeth Voss
- Sind Tiny Houses geeignet, um Wohnraum zu schaffen?, Aboli Janine Lion

Die Teilnehmer*innen könnten auch gerne eigene „Hausideen“ mitbringen und vorstellen, die dann gemeinsam besprochen werden können. Vernetzung und Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmenden spielen im Workshop eine wichtige Rolle, denn Selbstorganisation beruht auf Gemeinschaftssinn!

Mit:
Nicolai Wolfert, Dipl. Soziolge, Gründer des 1. Leihladens Leila in Berlin und Betreiber der Leihplattform Cosum.de , die sich für eine soziale Nachbarschaft auf Vereinsbasis einsetzt.
Elisabeth Voss, Dipl. Betriebswirtin (FH) und publiziert u.a. zu Solidarischer Ökonomie
Aboli Janine Lion ist Mitglied in der Tiny Foundation

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Veranstaltungsort:
Das Kapital
Karl-Marx-Platz 18
12043 Berlin

Finanziert mit Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin


Teilnahmegebühr

0,00 €


Termin(e)

Sa. 04.05.2019, 10:00 - 17:00 Uhr


Zeitraum

Beginn: 04.05.2019 10:00
Ende: 04.05.2019 17:00
Ort: Das Kapital


Anmeldeschluss:


03.05.2019


Veranstaltungsort


Termin(e)

Sa. 04.05.2019, 10:00 - 17:00 Uhr

Datum Zeit Straße Ort
Sa. 04.05.2019 10:00 - 17:00 Uhr Karl-Marx-Platz 18 Das Kapital
Teilnahmegebühr

0,00 €

Format

Workshop


Auswahl Anmelden
Veranstaltung ist ausgebucht - Anmeldung auf der Warteliste