Programm



Programm / Programm / Kursdetails

Sind Commons eine Alternative zum Kapitalismus und zum untergegangenen Staatssozialismus?

30 Jahre nach dem Ende der DDR ist längst auch das kapitalistische Wirtschaftssystem an seine wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Grenzen gestoßen. Verschiedene Krisen bedingen sich wechselseitig. Die Formel von „Wirtschaftliches Wachstum = Wohlstand für Alle“ ist global gescheitert, auch die Ausbeutung der Natur zeigt unübersehbar ihre Kehrseite. Mehrere Erden wären nötig, wenn wir alle unseren bisherigen Lebens- und Wirtschaftsstil erhalten wollten.

Doch es gibt Alternativen: Silke Helfrich nimmt uns mit in die Welt der Commons: des (für-) sorgenden und selbstbestimmten Handelns. Im Workshop geht es darum, eingefahrene Denk- und Handlungsmuster frei zu legen. Anliegen ist, das Alte loszulassen und zu einem gelingenden Miteinander, einem anderen Politikverständnis und einem (für-) sorgenden und selbstbestimmten Wirtschaften zu finden.

Das Ziel: eine freie, faire und lebendige Gesellschaft. Im Mittelpunkt stehen dabei viele gelingende Praktiken, die zeigen, wie wir in Verschiedenheit gemeinsame Ziele verfolgen können.

Programm:
16-17.30 Uhr Commoning: Eine interaktive Einführung

18-19.30 Uhr Muster der Selbstorganisation und des (für-) sorgenden und selbstbestimmten Wirtschaftens, Methodische Einführung und Vertiefung

20-21.30 Uhr Wie helfen uns Muster des Commoning, das eigene Leben freier, fairer und lebendiger zu gestalten? Storytelling

Mit:
Silke Helfrich:
Commonsaktivistin und Publizistin, Bloggerin und vielgebuchte Rednerin, ist Mitbegründerin des Commons-Instituts und der Commons Strategies Group. Sie lebt und arbeitet im Jagsttal. 1999-2007 war sie Auslandsmitarbeiterin der Heinrich-Böll-Stiftung für Zentralamerika, Mexiko und Kuba. Dort beschäftigte sie sich mit vielen Einzelthemen, Biodiversität, Energie, Wasser, freie Software, Menschenrechte, Demokratie. Zuletzt veröffentlichte sie zusammen mit David Bollier die Publikation Frei, Fair und Lebendig Die Macht der Commons (transcript 2019)

Die Veranstaltung wird mit Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin finanziert.


Teilnahmegebühr

0,00 €


Termin(e)

Mi. 30.10.2019, 16:00 - 21:30 Uhr


Zeitraum

Beginn: 30.10.2019 16:00
Ende: 30.10.2019 21:30
Ort: Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung


Anmeldeschluss:


30.10.2019


Veranstaltungsort


Termin(e)

Mi. 30.10.2019, 16:00 - 21:30 Uhr

Datum Zeit Straße Ort
Mi. 30.10.2019 16:00 - 21:30 Uhr Sebastianstr. 21 Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung
Teilnahmegebühr

0,00 €

Format

Workshop


Auswahl Anmelden
Veranstaltung ist ausgebucht - Anmeldung auf der Warteliste