Programm / Programm / Kursdetails

Wirtschafts-, Währungs-, Schulden-, Finanz- und Coronakrise. Die „Krise“ ist, wenn wir nicht gerade mittendrin stecken, in unserem ökonomischen System dauerhaft am Horizont zu sehen. Doch warum eigentlich? Und können wir das ändern?

Wir möchten in diesem Workshop einen genaueren Blick auf das Phänomen „Krise“ werfen und schauen uns dafür in der Wirtschaftsgeschichte und Gegenwart um. Ein Blick auf die Vielfalt der Krisen macht schnell deutlich, dass es sich nicht um Einzelphänomene handelt. Viel mehr gibt es spätestens seit der Erscheinung des globalisierten Finanzkapitals strukturelle Ursachen für wiederkehrende Krisenphänomene.

Wir wollen gemeinsam wesentliche Begriffe und Krisenphänomene klären, uns Beispiele von Krisen und deren Ursachen anschauen und einen genaueren Blick auf die verschiedenen politischen Antworten werfen.

- Welche Auswirkungen haben Krisen und deren Management für verschiedene Bevölkerungsgruppen?

- Welche Rolle spielen Akteur*innen wie IWF, Zentralbanken und Regierungen?

- Und welche Möglichkeiten für nachhaltigere und mehr am Menschen orientiertere Formen der Organisation von Wirtschaft, Geld und Zusammenleben bestehen?

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!

Wir werden wegen der Präventionsmaßnahmen eine kleinere Gruppe sein.

Workshopleiter*innen:
Madita Rabe
studiert den Master Global Political Economy and Development und arbeitet derzeit an der Universität Kassel im Bereich rassismuskritische Internationalisierung der Hochschule.

Paula Haufe studiert ebenfalls den Master Global Political Economy and Development und ist Mitglied der Berliner Initiative "Was ist Ökonomie? e.V.".


Workshopzeiten:
Freitag: 17 - 20:30 Uhr
Samstag: 10 - 16 Uhr
Sonntag: 11 - 15 Uhr

Achtung:
Bitte nur mit hoher Verbindlichkeit zu diesem Workshop anmelden.

Wegen der Corona-Präventionsmaßnahmen ist die Teilnahme auf eine kleine Mindestteilnahmezahl begrenzt.
Wir sind aber darauf angewiesen, dass diese angemeldeten Teilnehmer*innen auch kommen und teilnehmen.

Wir bitten um verbindliche Anmeldungen und legen Wert darauf, dass man zu allen drei Tagen kommt.

Die Veranstaltung wird mit Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin veranstaltet.


Teilnahmegebühr

0,00 €


Zeitraum

Fr. 19.06.2020 - So. 21.06.2020, 17:00 - 15:00 Uhr


Zeitraum

Beginn: 19.06.2020 17:00
Ende: 21.06.2020 15:00
Ort: Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung


Anmeldeschluss:


19.06.2020


Veranstaltungsort


Zeitraum

Fr. 19.06.2020 - So. 21.06.2020, 17:00 - 15:00 Uhr

Datum Zeit Straße Ort
Fr. 19.06.2020 17:00 - 20:30 Uhr Sebastianstr. 21 Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung
Sa. 20.06.2020 10:00 - 16:00 Uhr Sebastianstr. 21 Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung
So. 21.06.2020 11:00 - 15:00 Uhr Sebastianstr. 21 Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung
Teilnahmegebühr

0,00 €

Format

Workshop