Programm / Programm / Kursdetails

Seit dem Ausbruch im Dezember 2019 bestimmt die Covid-19 Krise die Medien und globale Diskurse. Regierungen weltweit reagierten mit umfangreichen Lockdowns und Maßnahmenpaketen, Aktienkurse fielen und stiegen wieder, Unternehmen schlossen und andere machten Profit. Die Krise legt dabei Ungleichheiten verschiedenster Art offen und verstärkt sie noch weiter. Weder das Ende noch die langfristigen Folgen dieser turbulenten Zeit sind aktuell absehbar. Dennoch möchten wir uns in diesem Seminar Raum nehmen, kurz inne zu halten, die letzten Entwicklungen Revue passieren zu lassen und informierte Ausblicke in die nahe und fernere Zukunft zu wagen.

Fragen die uns bewegen:

- Welche lokalen und globalen Ungleichheiten wurden und werden verstärkt?

- Wie sind insbesondere benachteiligte Bevölkerungsgruppen von der Krise betroffen?

- Welche unterschiedlichen Handlungsspielräume haben Regierungen, um einen Aufschwung nach der Krise zu fördern?

Wir möchten auch einen Blick darauf werfen, was Covid-19 für soziale Bewegungen und eine sozial-ökologische Transformation bedeutet:

- Wie können progressive Bewegungen aus der Krise lernen und die sich ergebenden Chancen nutzen?

- Wie steht es um globale solidarische Vernetzung? Und was ist eigentlich mit dem Klimawandel?

- Ergeben sich Möglichkeiten das globale Wirtschaftssystem nachhaltiger und sozial gerechter zu gestalten und (wie) werden diese genutzt?

Workshopleitung:
Madita Rabe
studiert im Master Global Political Economy and Development und arbeitet derzeit an der Universität Kassel im Bereich rassismuskritische Internationalisierung der Hochschule.

Paula Haufe studiert ebenfalls im Master Global Political Economy and Development, arbeitet zur Zeit an der designakademie berlin im Bereich Social Design und ist Mitglied der berliner Initiative "Was ist Ökonomie? e.V.".

Workshopzeiten:
Samstag: 11:00 - 17:00Uhr
Sonntag: 11:00 - 15:00Uhr

Wir bitten dringend um verbindliche Anmeldungen und die Bereitschaft, an beiden Tagen zuverlässig am Workshop teilzunehmen, da wir wegen der Corona-Präventionsregeln nur mit einer kleinen Gruppe arbeiten und dennoch Miete für den Raum zahlen müssen.

Veranstaltungsort:
Alte Feuerwache e.V. Tagungshaus
Axel-Springer Straße 40/41
10969 Berlin-Kreuzberg
Seminarraum 2

Falls Ihr Wünsche für die barrierefreie Teilnahmehabt, meldet Euch bitte an Tanya Lazova, lazova@bildungswerk-boell.de

Die Veranstaltung wird mit Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin finanziert.


Teilnahmegebühr

0,00 €


Zeitraum

Sa. 31.10.2020 - So. 01.11.2020, 11:00 - 15:00 Uhr


Zeitraum

Beginn: 31.10.2020 11:00
Ende: 01.11.2020 15:00
Ort: Alte Feuerwache


Anmeldeschluss:


30.10.2020


Veranstaltungsort


Zeitraum

Sa. 31.10.2020 - So. 01.11.2020, 11:00 - 15:00 Uhr

Datum Zeit Straße Ort
Sa. 31.10.2020 11:00 - 17:00 Uhr Axel-Springer-Straße 40/41 Alte Feuerwache
So. 01.11.2020 11:00 - 15:00 Uhr Axel-Springer-Straße 40/41 Alte Feuerwache
Teilnahmegebühr

0,00 €

Format

Wochenendseminar