Programm / Programm / Kursdetails

Klimawandelleugnung, Angriffe gegen Aktivist*innen, völkische Instrumentalisierung der industriepolitischen Krise - die extreme Rechte will das Thema Klimaschutzkritik besetzen. Der Workshop gibt einen Überblickt zu extrem rechten Interventionen rund um das Thema Klimaschutzdebatte. Die Teilnehmenden werden dabei unterstützt, sich gegen Klimawandelleugnung, rechte Industriepolitik und Verschwörungstheorien zur Wehr zu setzen. Der Workshop fokussiert auf den Umgang mit extrem rechten Positionen in der Debatte und kann eine Beschäftigung mit allgemeinen Argumenten in der Klimaschutzdiskussion nicht ersetzen. Ob Diskussionen mit Freund*innen, Forumsdebatten oder regionale Facebook Gruppen – wir stellen vor, welche Kommunikationssituationen unterschieden werden können und welche Handlungsoptionen sie uns bieten. Diskutieren, positionieren, anzeigen? Die Teilnehmenden schärfen ihr Bewusstsein dafür, wie sie in diesen Situationen jeweils sinnvoll handeln können und wollen. Auf der Argumentationsebene behandeln wir eine Auswahl typisch rechter Argumentationsmuster rund um Klimaschutzkritik sowie natürlich eigene Gesprächsstrategien, die dann live ausprobiert werden können.

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt (max. 16).

Zeiten:
Freitag 17.00 - 20.30 Uhr
Samstag 10.00 - 17.00 Uhr (1 Stunde Mittagspause)

Teilnahmegebühr: 30,00 Euro / ermäßigt 15,00 Euro (ALG II + Studierende, nur mit Nachweis)

Durchgeführt wird der Workshop von Trainer*innen des Teams GEGENARGUMENT (Laura Sasse & Michael Trube).

Der Workshop kann mit 12 Unterrichtseinheiten für den weiteren Bereich des Politikmanagement-Zertifikats von GreenCampus angerechnet werden. Bei der Teilnahme an Seminaren aus vier verschiedenen Themenbereichen und insgesamt 130 Unterrichtsstunden können Sie ein Politikmanagement-Zertifikat erwerben.

Ausschlussklausel:
Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechten Parteien oder Organisationen angehören, der rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch sexistische, rassistische, nationalistische, antisemitische, antimuslimische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen und Symboliken in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen. Dies gilt auch, wenn eine Teilnahmegebühr bereits gezahlt wurde.


Teilnahmegebühr

30,00 € (Ermäßigung möglich)


Zeitraum

Fr. 09.10.2020 - Sa. 10.10.2020, 17:00 - 17:00 Uhr


Zeitraum

Beginn: 09.10.2020 17:00
Ende: 10.10.2020 17:00
Ort: Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung


Anmeldeschluss:


07.10.2020


Veranstaltungsort


Zeitraum

Fr. 09.10.2020 - Sa. 10.10.2020, 17:00 - 17:00 Uhr

Datum Zeit Straße Ort
Fr. 09.10.2020 17:00 - 20:30 Uhr Sebastianstr. 21 Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung
Sa. 10.10.2020 10:00 - 17:00 Uhr Sebastianstr. 21 Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung
Teilnahmegebühr

30,00 € (Ermäßigung möglich)

Format

Workshop