Programm / Programm / Kursdetails

Poetry Slam ist eine Kunstform und politische Bewegung aus den USA und dient dem Empowerment von BIPOC. Beim Poetry Slam dreht sich alles um den künstlerischen Einsatz von Sprache. Sprache ist Macht. Sprache reproduziert Machtverhältnisse. Sprache bemächtigt uns gegen diese Machtverhältnisse anzukämpfen. In einer schnellebigen Welt haben Menschen oft wenig Zeit inne zu halten, und sich den eigenen Themen, sowie der Verwobenheit von Sprache und Macht zu beschäftigen. Dieser Workshop bietet daher Raum sich intensiv mit den eigenen Erfahrungen und Gefühlen in einer künstlerischen Art und Weise auseinanderzusetzen. An zwei Tagen erfahrt ihr alles Rund um Sprache und kreatives Schreiben. Ihr könnt euch ausprobieren und eigene Texte verfassen oder bereits bestehende Texte auszubauen. Zu dem werden theaterpädagogische Inhalte vermittelt, sodass ihr einen safer Space habt an euch und eurer Performance zu arbeiten. Das Angebot richtet sich insbesondere an BIPOC.

Workshopzeiten:
Samstag,12.03.2022 10:00-18:00 Uhr
Sonntag, 13.03.2022 10:00-18:00 Uhr

Dennis Sadiq Kirschbaum und Ezgi Özcan sind freischaffende Bildungsreferent*innen aus Berlin. Schwerpunkt ihrer Arbeit ist Kritisches Weißsein, Antirassimus und Empowerment. Sie geben seit einigen Jahren Workshops zu kreativem Schreiben.

Unsere Corona-Präventionsmaßnahmen Stand 4.1.2022:
Um die Sicherheit aller zu gewährleisten ist die Teilnahme an Veranstaltungen in den Räumlichkeiten des Bildungswerks nur unter 2G++ Bedingungen möglich. Die entsprechenden Nachweise über Impfung/Genesung plus tagesaktuellen Schnelltest (kein Selbsttest) müssen wir beim Einlass ins Bildungswerk kontrollieren und mit einem Ausweisdokument abgleichen.
Sollten Sie nicht zu dieser Personengruppe gehören, bitten wir um Verständnis dafür, dass Sie nicht teilnehmen können.
Wir werden unsere Räume gut durchlüften und die Stühle mit ausreichend Abstand aufstellen. Sie werden eine kleine Gruppe von max. 15 Teilnehmenden sein, bitte halten Sie dennoch nach Möglichkeit die 1,5 Meter Abstand ein. In den Räumlichkeiten des Bildungswerks muss eine medizinische Maske getragen werden. Am Sitzplatz darf sie abgenommen werden.
Wir bitten außerdem darum, regelmäßig die Hände zu waschen und zu desinfizieren. Desinfektionsmittelspender stehen bereit. Verbringen Sie die Pausen nach Möglichkeit im Freien.
Bitte tragen Sie für eine eventuelle Kontaktnachverfolgung Ihre vollständigen Daten gut leserlich in die Teilnehmerinnen*liste ein.
Wir hoffen, mit unseren Maßnahmen für Sie die Voraussetzungen für einen unbeschwerten Workshop geschaffen zu haben. Viel Spaß.

Die Veranstalter behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Die Veranstaltung wird realisiert mit Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin.


Teilnahmegebühr

0,00 €


Zeitraum

Sa. 12.03.2022 - So. 13.03.2022, 10:00 - 18:00 Uhr


Zeitraum

Beginn: 12.03.2022 10:00
Ende: 13.03.2022 18:00
Ort: Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung



Veranstaltungsort


Zeitraum

Sa. 12.03.2022 - So. 13.03.2022, 10:00 - 18:00 Uhr

Datum Zeit Straße Ort
Sa. 12.03.2022 10:00 - 18:00 Uhr Sebastianstr. 21 Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung
So. 13.03.2022 10:00 - 18:00 Uhr Sebastianstr. 21 Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung
Teilnahmegebühr

0,00 €

Format

Workshop