Programm / Programm / Kursdetails

Sehr geehrte Damen und Herren und äh...“ – Unsere Sprache stößt schnell an Grenzen, wenn wir Menschen jenseits des binären Geschlechter-Systems ansprechen möchten. Nicht-binäre Personen werden bereits in der Anrede häufig nicht berücksichtigt. Doch es geht auch anders!
Der partizipativ gestaltete Workshop gibt eine Einführung in gendersensible Sprache und vermittelt Wege zum sprachlichen Umgang mit Vielfalt. Die Teilnehmenden werden zum Ausprobieren ermutigt, arbeiten mit anschaulichen Beispielen und haben die Möglichkeit eigene Fragen einzubringen. Es wird dabei auf einen wertschätzenden Austausch untereinander geachtet. Unsicherheit und Ambiguität werden nicht übergangen, vielmehr sollen die Teilnehmenden darin unterstützt werden, einen sicheren Umgang damit zu entwickeln. Das Ziel ist die Entwicklung einer sicheren Haltung, die Fehler erlaubt und Weiterentwicklung ermöglicht.
Der Workshop richtet sich an Menschen, die keine oder wenig Vorkenntnisse im Bereich geschlechtersensibler Sprache haben. Gemeinsam erarbeiten wir geschlechtergerechte Formulierungen für Freizeit und Beruf und lernen verschiedene Möglichkeiten des geschlechtergerechten bzw. entgenderten Sprechens und Schreibens kennen. Der Workshop stellt das Anwenden in den Mittelpunkt und ermutigt die Teilnehmenden zur aktiven Partizipation.

Workshopleitung
Annika Salingré, Bildungsarbeiterin und Moderatorin
Ulla Scharfenberg, Trainerin und Texterin

Anmeldung bitte unter Angabe Ihrer Adresse und Telefonnummer. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung.

Teilnahmegebühr
20 Euro, ermäßigt 10 Euro
Dar ermäßigte Teilnahmebeitrag kann in Anspruch genommen werden von Schüler*innen, Auszubildenden, Studierenden, Freiwilligendienstleistenden, Arbeitssuchenden mit Leistungen nach ALG II sowie Schwerbehinderten (GdB von mindestens 50) gegen Vorlage der entsprechenden Bescheinigung. Falls Sie aus anderen Gründen nicht den vollen Teilnahmebeitrag zahlen können, schreiben Sie uns gerne eine Nachricht und wir werden versuchen eine Lösung zu finden.

Die Zahlung des Teilnahmebeitrags wird nach Erhalt der Anmeldebestätigung bzw. nach Zahlungsaufforderung fällig. Bei Absagen, die weniger als zwei Wochen vor Seminarbeginn eingehen, wird die Teilnahmegebühr nur dann zurückerstattet, wenn eine Person von der evtl. vorhandenen Warteliste nachrücken kann oder eine Ersatzteilnehmer*in gestellt werden kann. In jedem Fall wird aber eine Bearbeitungsgebühr fällig.

Die Veranstaltung findet per Zoom statt. Für die Teilnahme benötigen Sie einen Computer und eine stabile Internetverbindung. Die Zugangsdaten werden rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn bekannt gegeben.

Der Workshop kann für das Politikmanagement-Zertifikat von GreenCampus der Heinrich Böll Stiftung mit 4 Unterrichtsstunden angerechnet werden.

Bitte mitbringen:

bis 20 TN


Teilnahmegebühr

20,00 € (Ermäßigung möglich)


Termin(e)

Mo. 13.02.2023, 17:30 - 20:30 Uhr


Zeitraum

Beginn: 13.02.2023 17:30
Ende: 13.02.2023 20:30
Ort: Online-Veranstaltung


Anmeldeschluss:


10.02.2023


Veranstaltungsort

Zu dieser Veranstaltung sind keine Orte verfügbar.


Termin(e)

Mo. 13.02.2023, 17:30 - 20:30 Uhr

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.

Teilnahmegebühr

20,00 € (Ermäßigung möglich)

Format

Workshop